Hurra! Es frühlingt!

Seit gestern sind es tagsüber plötzlich 10 Grad, und in der Sonne fühlt es sich richtig warm an. Ich schaufle Pferdeäpfel und bin nur im T-Shirt. Bei so einem Wetter arbeite ich bloß morgens und abends ein Stündchen in diesem komischen Kunstlicht beim Mini-Gemüse im Keller, den Rest des Tages bitte ich um draußen-Aufgaben. Und die gibt es zum Glück auch zur Genüge. In drei Gewächshäusern habe ich gestern die Erde mit Pferdemist verbessert. Und heute habe ich die Rabatten um das Haus schick gemacht. Lauter altes Zeugs vom letzten Jahr abgeschnitten und das Eichenlaub weggeharkt, das immer erst so spät von den Bäumen fällt. Und plötzlich sind da lauter kleine grüne Überraschungen zum Vorschein gekommen.

Ja, und wenn es mir in den Sinn kommt, dann gehe ich einfach ein bisschen hierhin und ein bisschen dorthin, denn hier und dort und überall gibt es jetzt was zu gucken…

 

Advertisements